Kostromer (Pulavkaweizen)

Kurzbeschreibung

 

Gattung Art Varietät
Triticum aestivum albidum

Winterform; weisskörniger, unbegrannter Kolbenweizen, Ähre hellgelb, lang, sich nach oben verjüngend, Stroh dünn, Frucht weißgelb, Korn feinschalig

Kostromer

Eigenschaften

winterhart, leicht lagernd

Verwendung

Back- und Brotgetreide

Historie

in Schindler, Handbuch des Getreidebaus, 2.A., 1920, Berlin erwähnt

www.landsorten.de eine Webseite des VERN e.V.
Kostromer. Gut Wilmersdorf. Foto: Rudi Vögel

Züchter

Landsorte, ursprünglich Polen, auch Wolgaregion

Herkunft

Scroll to Top