Gerste

Heines Amsel

Heines Amsel Sommergerste Kurzbeschreibung zweizeilige Spelzgerste (Braugerste), Züchtung von 1953 Züchter Herkunft Eigenschaften Verwendung Historie

Chevalier-Gerste

Gattung Art Varietät Hordeum vulgare L. convar. distichon (L.) Alef. var. nutans (Rode) Alef. Kurzbeschreibung Sommerform; zweizeilige Chevallierform, lange Ähre, hängend Züchter Ursprünglich von Engländer Chevalier aus einem Korn gezüchtet. Später von Hallet durch Zuchtwahl verbessert.  Herkunft England Eigenschaften reift in 112-121 Tagen. Gedeiht am besten auf reichem Lehm- und Lehmmergelboden (Gerstenboden I. Klasse), nächstdem …

Chevalier-Gerste Weiterlesen »

www.landsorten.de eine Webseite des VERN e.V.

Dr. Francks Grannenabwerfende Imperialgerste

Kurzbeschreibung Varietät erectum (Rode) Alef. Sommerform; mittelhoch, zweizeilig breit. Merkmal sind in Abreife spontan abfallende Grannen! Aufrechte, nichtknickende Ähren, relativ grobe Spelze. Gute Unkrautunterdrückung, frohwüchsig, dicht. Achtung: viele weitere kleine historische Hinweise zu Imperialgerste Züchter Herkunft Deutschland vor 1945 Eigenschaften SG, alte zweizeilige Gerste, aufrechte (erectum) Form, bis ins 20. Jahrhundert noch weitverbreitet, teilweise als …

Dr. Francks Grannenabwerfende Imperialgerste Weiterlesen »

Hohenfinower vierzeilige

Kurzbeschreibung Gattung Art Hordeum vulgare L. Sommerform; vierzeilige, langährige und langbegrannte Spelzgerste, aus dem Zuchtgut v. Bethmann-Hollweg, 1928 als DLG-Sorte genannt Züchter 1926-1957, Herk. v. Bethmann-Hollweg, Hohenfinow/Kurmark Herkunft Preußen Eigenschaften s.o. Verwendung anspruchslose Futtergerste Historie aus dem Zuchtgut v. Bethmann-Hollweg, 1928 als DLG-Sorte genannt; Reichssortenliste der zugelassenen Kulturarten, Reichsnährstand 1935

Kredlers Oberpfälzer Landgerste

Kurzbeschreibung Gattung Art Hordeum vulgare L. Sommerform; Mittellanger, mittelstarker Halm mit kurzer, dichter, gut besetzter Ähre, die nur wenig in Reife nickt. Grannen stark anliegend, eins der beiden untersten Körner trägt lediglich Grannen-Spitze. Mittelgroßes, bauchiges Korn mit feingekräuselter Spelze.   Züchter Oberpfalz Herkunft Deutschland vor 1945 Eigenschaften Mittellanger, mittelstarker Halm mit kurzer, dichter, gut besetzter …

Kredlers Oberpfälzer Landgerste Weiterlesen »