SG

Sommerform

Boris Perlerug

Kurzbeschreibung Sommerform; verm. Dänische Landsorte, Genbankherkunft, langstrohig und im Feldbestand knickfest, aber nicht ganz standfest; für magere Böden Züchter Herkunft Eigenschaften Verwendung Back- und Brotgetreide Historie

Karlshulder Sommerroggen

Kurzbeschreibung Sommerform; Zuchtsorte aus dem ehemaligen Moorversuchsgut Karlshuld b. München, besondere Anpassung an frostgefährdete Moorböden, kurzstrohig, ertragsschwach Züchter Herkunft Eigenschaften aus Karlshuld, 1945-1953 Moorversuchsstation, an Spätfrost angepasste, züchterisch bedeutsame Lokalsorte Verwendung Historie aus IPK (Genbank) Gatersleben, Schlipf 1942, Hd.b.d.LW 1953

Schwarzer Tatarischer Fahnenhafer

Kurzbeschreibung Gattung Art Avena sativa L. überwiegend einseitswendige Rispe (Fahne), gelbspelziger, hochwüchsiger Sommerhafer, schwarzkörnig mit Rispenformanteilen, sehr breitblättrig und raschwüchsig Züchter Herkunft Europäische Landsorte Eigenschaften für reichen humosen Ton- und Lehmboden geeignet. Hier sehr ertragreich. Verwendung Historie in der Literatur seit 19.Jhd. beschrieben, z.B. in Nowacki, 1899, Getreidebau. Berlin, 3. Auflage. Seit 2015 als Erhaltungssorte …

Schwarzer Tatarischer Fahnenhafer Weiterlesen »

Bensings Früher

Kurzbeschreibung Sommerform; rotbraune, mittelgroße Ähre, Spitze kurz begrannt, Zahn und Schulter der Hüllspelze wenig ausgeprägt; Hüllspelzen borstig behaart; Halm gelb, aufrecht; 1,1-1,5m Züchter Westpreußische Saatzuchtgesellschaft in Danzig Herkunft Eigenschaften s.o. Verwendung Historie

Chevalier-Gerste

Gattung Art Varietät Hordeum vulgare L. convar. distichon (L.) Alef. var. nutans (Rode) Alef. Kurzbeschreibung Sommerform; zweizeilige Chevallierform, lange Ähre, hängend Züchter Ursprünglich von Engländer Chevalier aus einem Korn gezüchtet. Später von Hallet durch Zuchtwahl verbessert.  Herkunft England Eigenschaften reift in 112-121 Tagen. Gedeiht am besten auf reichem Lehm- und Lehmmergelboden (Gerstenboden I. Klasse), nächstdem …

Chevalier-Gerste Weiterlesen »

www.landsorten.de eine Webseite des VERN e.V.

Dr. Francks Grannenabwerfende Imperialgerste

Kurzbeschreibung Varietät erectum (Rode) Alef. Sommerform; mittelhoch, zweizeilig breit. Merkmal sind in Abreife spontan abfallende Grannen! Aufrechte, nichtknickende Ähren, relativ grobe Spelze. Gute Unkrautunterdrückung, frohwüchsig, dicht. Achtung: viele weitere kleine historische Hinweise zu Imperialgerste Züchter Herkunft Deutschland vor 1945 Eigenschaften SG, alte zweizeilige Gerste, aufrechte (erectum) Form, bis ins 20. Jahrhundert noch weitverbreitet, teilweise als …

Dr. Francks Grannenabwerfende Imperialgerste Weiterlesen »

Bergers Hellgelber

Kurzbeschreibung Sommerform; kolbenährig, Ähre leicht grannenspitzig, hoch ansetzendes Fahnenblatt, spät schossend, spätreifend; 0,8-1,1m hoch Züchter Zuchtsorte, Herkunft unklar Herkunft s.o. Eigenschaften s.o. Verwendung Historie

Hohenfinower vierzeilige

Kurzbeschreibung Gattung Art Hordeum vulgare L. Sommerform; vierzeilige, langährige und langbegrannte Spelzgerste, aus dem Zuchtgut v. Bethmann-Hollweg, 1928 als DLG-Sorte genannt Züchter 1926-1957, Herk. v. Bethmann-Hollweg, Hohenfinow/Kurmark Herkunft Preußen Eigenschaften s.o. Verwendung anspruchslose Futtergerste Historie aus dem Zuchtgut v. Bethmann-Hollweg, 1928 als DLG-Sorte genannt; Reichssortenliste der zugelassenen Kulturarten, Reichsnährstand 1935

Blauer samtiger Spelz

Kurzbeschreibung Gattung Art Triticum spelta Sommerform, Dinkel, sehr langährig, sperrig mittellang begrannt, graubraunfarben, fahlgelber Halm, geneigt; teils freidreschend Züchter Landsorte Herkunft Deutschland vor 1945, später DDR Eigenschaften s.o. Verwendung Historie

Kredlers Oberpfälzer Landgerste

Kurzbeschreibung Gattung Art Hordeum vulgare L. Sommerform; Mittellanger, mittelstarker Halm mit kurzer, dichter, gut besetzter Ähre, die nur wenig in Reife nickt. Grannen stark anliegend, eins der beiden untersten Körner trägt lediglich Grannen-Spitze. Mittelgroßes, bauchiges Korn mit feingekräuselter Spelze.   Züchter Oberpfalz Herkunft Deutschland vor 1945 Eigenschaften Mittellanger, mittelstarker Halm mit kurzer, dichter, gut besetzter …

Kredlers Oberpfälzer Landgerste Weiterlesen »

Brauner Sommeremmer

Kurzbeschreibung Gattung Art Varietät Triticum dicoccon Schrank rufum Schübl. Sommeremmer, bis 1,5 m hoch, standfest, hellbraunährig, mittelkurz begrannt, sehr raschwüchsig und beikrautunterdrückend, recht ertragreich und standfest; sehr spätes Ährenschieben Züchter Herkunft Deutschland vor 1945 Eigenschaften s.o. Historie

Derenburger Weißähriger

Kurzbeschreibung Gattung Art Varietät Triticum aestivum lutescens Sommerform; hellgelbe Kolbenähre, leicht grannenspitzig, sehr spät, wenig unkrautunterdrückend; Ähre etwas heterogen, aufrecht; 0,8-1,0m hoch Züchter SZ Derenburg, Sachsen-Anhalt, vor 1945 Herkunft Eigenschaften Verwendung Historie

Galizischer Grannen

Kurzbeschreibung SG, sehr gleichmäßig, Ähre hellgelb, sperrig abstehend begrannt, Ähre aufrecht bis leicht geneigt; Halm hellgelb, mittelfrüh reifend, unkrautunterdrückend; Grannen auffällig gekrümmt; 1,1m hoch Züchter Landsorte Herkunft Landsorte aus Südosteuropa Eigenschaften s.o. Verwendung Historie

Gelber Igel

Kurzbeschreibung Gattung Art Varietät Triticum aestivum ictum Sommerform; sehr kurzhalmiger, steif begrannter kompaktähriger Weizen Züchter Herkunft Eigenschaften s.o. Verwendung Historie in Schlipf´s Handbuch der Landwirtschaft, Parey-V., Berlin, 15. A., 1905 bereits erwähnt

Heines Hartweizen

Gattung Art Varietät Triticum durum Desf. apulicum Körn. Kurzbeschreibung SG, lockerährig, begrannt, vierzeilig, wenig konkurrenzkräftig; deutlich mehrfach gebogener oberer Halm, mittellange, schwarze Gramnnen; Hüllspelzen locker samtig behaart; 1,0-1,2 m Züchter F. Heine, Kloster Hadmersleben Herkunft Deutschland vor 1945 Eigenschaften s.o. Verwendung Back- und Brotgetreide Historie

Roter Sommerkolben

Kurzbeschreibung SG; rötlich-gelbe Ähre, eher kurz, locker, kurzbegrannt, Halm weissgelb, leicht geneigt Art Varietät spelta duhamelianum Züchter Herkunft Eigenschaften s.o. Verwendung Historie

Russischer Banater Grannen

Kurzbeschreibung SG, hellbraun-hellgelbe Ähre, langährig, hellgelber Halm; Ähre aufrecht bis geneigt, sperrig begrannt; 1,1-1,4m hoch; sehr unkrautunterdrückend, etwas heterogen: vereinzelt unbegrannt, 2/3 hellgelbe Ähren, 1/3 hellbraune Züchter Herkunft Sowjetunion Eigenschaften gut backfähig Verwendung Historie

Tiroler Begrannter Binkelweizen

Kurzbeschreibung SG, kurzwüchsiger Binkelweizen, Landsorte Züchter Landsorte Herkunft Eigenschaften s.o. Verwendung Historie