Backgetreide

www.landsorten.de eine Webseite des VERN e.V.

Mecklenburger Marienroggen

Kurzbeschreibung Gattung Art Varietät Secale cereale L. subsp. cereale Winterform; syn. Brandts Marienroggen; winterfest, mittelspät, weniger hoch als Champagnerroggen; kürzeres, mittellanges und recht lagerfestes Stroh, mittellange, dichte etwas fischförmige Ähre, mit langen, bräunlichen Grannen, graugrünes Korn Züchter ab 1902 aus dem sog. “Prof. Heinrich-Roggen” gezüchtet, Einzelauslese ab 1912, Sortenzulassung 1920-1961, Herkunft W. Brandt, Toitenwinkel b. …

Mecklenburger Marienroggen Weiterlesen »

Norddeutscher Champagnerroggen

Kurzbeschreibung Gattung Art Varietät Secale cereale L. subsp. cereale Winterform; Um 1900 weitverbreitete frühe Zuchtsorte (Ursprungsherkunft aus Frankreich), Züchter Jäger, Neukönkendorf/M., bis 2 m hoch, angepaßt für ärmere Sandböden, gut backtauglich und sehr auswuchsfest Züchter von Adolf Jäger, Könkendorf/Prignitz aus vermeintlich Mitte des 19. Jahrhunderts aus Frankreich eingeführtem französischem Champagnerroggen in Auslesezüchtung entwickelt; ab 1898 als …

Norddeutscher Champagnerroggen Weiterlesen »

Petkuser Kurzstroh

Kurzbeschreibung Gattung Art Varietät Secale cereale L. subsp. cereale Winterform, Petkuser Winterroggenzüchtung, bis in die 70er Jahre im Anbau, etwas kurzhalmiger, standfest und sehr ertragreich auf besseren Böden, zur Blüte graupurpurfarben Züchter von Lochow, Petkus, zugel. 1926-1950; nach Ausleseverfahren mit Einzelnachkommenschaftsprüfung aus den ersten Petkuser Linien gezüchtet. Herkunft Deutschland vor 1945, später DDR Eigenschaften Zuchtsorte …

Petkuser Kurzstroh Weiterlesen »

Predborske

Kurzbeschreibung Winterform; tschechische Landsorte, langstrohig, rotbrauner Halm; sehr standfest und robust Züchter Herkunft Eigenschaften Verwendung Back- und Brotgetreide Historie

Heines Hartweizen

Gattung Art Varietät Triticum durum Desf. apulicum Körn. Kurzbeschreibung SG, lockerährig, begrannt, vierzeilig, wenig konkurrenzkräftig; deutlich mehrfach gebogener oberer Halm, mittellange, schwarze Gramnnen; Hüllspelzen locker samtig behaart; 1,0-1,2 m Züchter F. Heine, Kloster Hadmersleben Herkunft Deutschland vor 1945 Eigenschaften s.o. Verwendung Back- und Brotgetreide Historie

Russischer Banater Grannen

Kurzbeschreibung SG, hellbraun-hellgelbe Ähre, langährig, hellgelber Halm; Ähre aufrecht bis geneigt, sperrig begrannt; 1,1-1,4m hoch; sehr unkrautunterdrückend, etwas heterogen: vereinzelt unbegrannt, 2/3 hellgelbe Ähren, 1/3 hellbraune Züchter Herkunft Sowjetunion Eigenschaften gut backfähig Verwendung Historie